Zeitplan/Überblick (PDF)

WS1 Easy

69€/ erm.57€ (für Frühbucher 63€/ erm.51€)

We use the breath as an entry to observe our bodymind and ease all that can be eased. Focusing on the idea of 'easy body' we will explore various movements and empty unnecessary tensions from them. Along this journey we will refer to the physiology of breathing, as well as the art of shifting weight and the coordination. Further we train easiness in improvising our dances – by tuning into what we see, hear, touch and taking simple paths from sensation to movement and from movement to sensation back. 

Wir benutzen den Atem als Einstieg, um uns unseren Bodymind bewusst zu machen und zu erleichtern, was uns bisher schwer fällt. Mit dem Fokus auf der Idee des "easy body" werden wir verschiedene Bewegungsweisen erkunden und dabei alle unnötigen Spannungen aus ihnen auflösen. Hierbei wollen wir ebenfalls auch die Kunstfertigkeit der Gewichtsverlagerung und der Körperkoordination einüben. Darüber hinaus entwickeln wir die Qualität der Leichtigkeit in unseren Tanzimprovisationen, indem wir uns auf das einstimmen, was wir sehen, hören, berühren und fühlen – dabei gehen wir von der Sinnesempfindung zur Bewegung und von der Bewegung zur Empfindung zurück.
In dem Workshop werden wir auch auf Materialien aus der Physiologie der Atmung Bezug nehmen.

Level: Offen
Sprache: Englisch

WS2 In order to Move, first we must Groove

  • Jason Jacobs
  • Do 3. – Sa 5. Mai 13:30 - 15:30 & So 6. Mai 10:00 - 12:00

92€/ erm.76€ (für Frühbucher 84€/ erm.68€)

What’s it mean to groove? To enjoy oneself, especially when dancing! In this workshop we will focus on finding our groove, both individually and as a group of movers. We will start by learning techniques for sensing and eliminating tension in the body. By applying diverse methods for visualising imagery we will establish connections between different body parts in order to generate softness and ease in our movement explorations. The emphasis will be on executing improvisational tasks and “scores.” Occasional set movement sequences will be learned and performed to connect us in a common groove through synchronous rhythms and movements and our creative imaginations.

Was bedeutet es zu grooven? Etwas zu genießen, ganz besonderes beim Tanzen! In diesem Workshop werden wir uns darauf konzentrieren, unseren Groove sowohl als einzelne wie auch als Gruppe zu finden. Wir beginnen mit Techniken, um die Spannungen im Körper wahrnehmen und loslassen zu können. Durch Methoden zur bildlichen Imagination und inneren Visualisierung stellen wir Verbindungen zwischen Körperteilen her, um Geschmeidigkeit und Leichtigkeit in unseren Bewegungsexplorationen zu finden. Der Schwerpunkt dieses Workshops liegt in der Ausführung von Improvisationsaufgaben und "Scores”. Gelegentlich arbeiten wir auch mit festen Bewegungsfolgen, um uns in einem gemeinsamen Groove miteinander zu verbinden – durch synchrone Rhythmen, Bewegungen und unsere kreative Imagination.

Level: Mit Basiskenntnissen
Sprache: Englisch / Deutsch

WS3 BewegGrund: Labor für Choreografie und Performance

58€/ erm.48€ (für Frühbucher 53€/ erm.43€)

In diesem Workshop bilden wir ein Kurzzeitkollektiv und widmen uns  Bewegungsrecherchen und davon beeinflussten, spontan erstellten kleinen Performances. Nach einem kurzen und effektiven Warm-up experimentieren wir jeden Tag intensiv mit einer Bewegungsidee und entdecken deren Möglichkeiten und Variationen. Ein bewusst gestaltetes Verhältnis zu Raum, Zeit, weiteren Teilnehmenden und Materialien öffnet uns während dieser Recherche vielseitige Implikationen und Kontexte und liefert gleichermaßen die Grundlage für die Entwicklung kleiner Performances.

In den Workshopverlauf eingebunden, werden wir kompositorische und choreographische Prinzipien kennenlernen und diese in spielerischer Form ausprobieren. Solo und in der Gruppe kann so jeder Teilnehmende mit den gewonnenen Erfahrungen in die Rollen von Performer und Choreograf_In schlüpfen und seine Ideen in täglich erstellten Performances ausleben. Dieser Workshop richtet sich an entdeckungsfreudige Performanceinteressierte mit Tanzerfahrung.

Level: Mit Basiskenntnissen
Sprache: Deutsch / Englisch

WS4 Körperarbeit mit Bartenieff Fundamentals

115€/ erm.95€ (für Frühbucher 105€/ erm.85€)

In diesem Workshop machen wir Erfahrungen mit Übungen und Sequenzen aus Bartenieff Fundamentals, die täglich aufeinander aufbauen. Die Übungen/Sequenzen sprechen die Körperverbindungen auf der Mikro- und der Makroebene an (sowohl zwischen benachbart liegenden Körperteilen wie auch im gesamten Körperzusammenhang) und dienen der Aktivierung der Tiefenmuskulatur sowie der Feinabstimmung der kinetischen Ketten. Angestrebtes Ziel ist die Veränderung unseres körperlichen Selbstbildes und eine Verbesserung der neuromuskulären Bahnung. Die Arbeit wird begleitet von manueller Unterstützung, anatomischer Klärung und körperbezogener Improvisation. Sowohl Laien wie auch Bewegungsprofis werden von der Immersion in diesen somatischen Prozess profitieren und darin Neues für sich entdecken.

Level: Offen
Sprache: Deutsch / Englisch

WS5 Modern mit Gregory

92€/ erm.76€ (für Frühbucher 84€/ erm.68€)

Dieses Modern Training nutzt grundlegende Bewegungsprinzipien von José Limón, die vielseitig mit festgelegten und improvisierten, auf Raum und Zeit bezogenen Aufgaben erforscht werden. Einfache bis komplexe Übungen und Bewegungsexplorationen wecken die Sinne und die Fähigkeit, dem, was im Moment passiert, zuzuhören und darauf zu reagieren. Der Workshop erkundet den Gebrauch von Gewicht, Raum und Dynamik, indem er sich dabei auf die Körperausrichtung und einen bewussten Umgang mit der Atmung konzentriert, sowie auf die Musikalität und den Fokus der Bewegung. Der Workshop bietet darüber hinaus den Rahmen, mit verschiedenen Arten Möglichkeiten zu experimentieren, Bewegungsmaterial zu erlernen und weiterzuentwickeln.

This modern training uses basic principles of movement by José Limón, which are explored in a variety of ways with fixed and improvised tasks related to space and time. Simple to complex exercises and movement explorations awakening the senses and the ability to listen and respond to what is happening in the now. The workshop explores the use of weight, space and dynamics by focusing on body alignment and conscious breathing, as well as on the musicality and focus of the movement. The workshop also provides the framework to learn and develop movement material and to experiment with it in different ways.

Level: Mit Basiskenntnissen
Sprache: Deutsch / Englisch

WS6 Linking

29€/ erm.24€ (für Frühbucher 26€/ erm.21€)

Dieser Workshop verbindet Prinzipien der Release-Technik mit somatischen Herangehensweisen. Zu Beginn richten wir die Aufmerksamkeit auf unser Skelett und unsere Muskelsysteme, um uns aufzuwärmen und die eigenen vorhandenen Ressourcen zu erkunden und diesen neue Fähigkeiten hinzuzufügen. Dieser Aufbau macht es möglich, uns vom Boden aufzurichten und uns sodann mühelos in allen Ebenen organisch fortzubewegen. Die Bewegungssequenzen entwickeln sich von langsamen zu schnellen und steigern sich von einfachen zu komplexen Bewegungssequenzen. Das Ziel ist es, den Körper bewusst und durchlässig in einer Abfolge mit wechselnden Qualitäten bewegen zu können.

Level: Mit Basiskenntnissen
Sprache: Deutsch / Englisch

WS7 Composition: choreographing with four essentials

35€/ erm.29€ (für Frühbucher 32€/ erm.26€)

This resource lab will explore essential elements of choreography (space, shape/design, time & energy); useful fundamentals involved in creating and transforming movement content and choreographic structures. Skills will be developed through practical usage of each element applying manipulation and improvisation. When combined, there should be a complete understanding of each element, what each entails and how each can be used to its fullest potential. Perceiving dance as communication and a form of language, we will experience it physically through movement, followed by an in-class showing, analysis and discussion.

In diesem Ressource Lab werden wesentliche Elemente der Choreographie erkundet — Raum, Form / Design, Zeit und Energie; dabei erarbeiten wir uns nützliche Grundlagen für die Erstellung und Transformation von Bewegungsinhalten und choreographischen Strukturen. Wir entwickeln unsere Fertigkeiten in praktischer Anwendung, Manipulation und Improvisation mit jedem dieser Elemente. Angestrebt wird ein umfassendes Verständnis jedes einzelnen Elements in Verbindung mit den anderen – was es beinhaltet und wie sich sein volles Potenzial entfalten lässt. Wir nehmen den Tanz als eine Form von Kommunikation und Sprache wahr und erleben ihn körperlich in der Bewegung. Der Workshop beinhaltet Präsentation, Analyse und Diskussion.

Level: Offen
Sprache: Englisch / Deutsch

DAS PLATEAU Get Together

Austausch, Drinks, Tanz, Party. Offen für alle Teilnehmer!
So 6. Mai am Abend