WS5 Modern mit Gregory

  • Gregory Livingston
  • Do 3. – So 6. Mai 19:00 - 21:00

92€/ erm.76€ (für Frühbucher 84€/ erm.68€)

Dieses Modern Training nutzt grundlegende Bewegungsprinzipien von José Limón, die vielseitig mit festgelegten und improvisierten, auf Raum und Zeit bezogenen Aufgaben erforscht werden. Einfache bis komplexe Übungen und Bewegungsexplorationen wecken die Sinne und die Fähigkeit, dem, was im Moment passiert, zuzuhören und darauf zu reagieren. Der Workshop erkundet den Gebrauch von Gewicht, Raum und Dynamik, indem er sich dabei auf die Körperausrichtung und einen bewussten Umgang mit der Atmung konzentriert, sowie auf die Musikalität und den Fokus der Bewegung. Der Workshop bietet darüber hinaus den Rahmen, mit verschiedenen Arten Möglichkeiten zu experimentieren, Bewegungsmaterial zu erlernen und weiterzuentwickeln.

This modern training uses basic principles of movement by José Limón, which are explored in a variety of ways with fixed and improvised tasks related to space and time. Simple to complex exercises and movement explorations awakening the senses and the ability to listen and respond to what is happening in the now. The workshop explores the use of weight, space and dynamics by focusing on body alignment and conscious breathing, as well as on the musicality and focus of the movement. The workshop also provides the framework to learn and develop movement material and to experiment with it in different ways.

Level: Mit Basiskenntnissen
Sprache: Deutsch / Englisch

Gregory Livingston

Geboren in Washington (Frankfurt/NY) und aufgewachsen in New York. Gregory Livingston machte eine Gesangsausbildung und später seinen Abschluss mit dem Bachelor’s Degree of Fine Arts (BFA) am State University of New York Purchase Conservatory of Dance.Nach seinem Abschluss schloss er sich der City Contemporary Dance Company in Hong Kong an. Anschließend ging er nach Europa und Deutschland, wo er in Stücken von Roberto Galvan, Jean Renshaw, Ismael Ivo, Rui Horta, Iris Tenge, Joseph Tmim, und Claire Russ getanzt hat.
Seit 2001 tanzt, lehrt und choreografiert Gregory nationale und international mit dem NY Institute of Dance & Education (NYIDE), der Korean National University of Arts (KNUA), Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD), Akram Khan, Tanzlabor 21, Iwanson School, Codarts-Rotterdam Dance Academy, Balettakademien Stockholm, Folkhögskola Härnösand, Dance Ireland, Opéra de Monte Carlo, Theater Erfurt, Hessisches Staatstheater Wiesbaden und anderen Theatern in Deutschland. Seit 2011 ist Gregory Gastkünstler bei der Limon Company und Abslovent der Masterstudiengangs Contemporary Dance Education an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. 

Zeitgenössischer Tanz im Frühjahr
Vier Tage intensive Workshops3. bis 6. Mai 2018